7 Dinge, die dich besser in den Tag starten lassen

besser in den Tag starten

Freudig und voller Motivation in den Tag starten. Wie schön wäre das. Und doch ist es meistens nicht so. Du bist müde, unausgeschlafen und grantig. Ganz egal, ob du gestern extra früh schlafen gegangen bist oder nicht. Wenn der Wecker klingelt, würdest du dich am liebsten umdrehen und unter der Decke verkriechen. Du möchtest das ändern? Hier 7 einfache Dinge, die dir dabei helfen.

Wie du besser in den Tag starten kannst:

        1. Streck dich ordentlich. Einfach noch während du im Bett liegst einmal richtig durchstrecken. Viele schlafen zusammengerollt und eingekuschelt. Zeig deinem Körper, dass es Zeit wird aufzuwachen.
        2. Trink ein Glas Wasser. Am besten hast du es neben deinem Bett stehen, damit du auch sicher nicht darauf vergisst.
        3. Mach das Fenster auf und atme ein paar Mal tief durch. Genieß die Kühle und Frische des Morgens. Nimm sie aktiv wahr und gib dich dem Gefühl hin. Nich tin dem Sinn, dass du zitternd vor dem Fenster stehst und dir denkst: „Oh Gott, hoffentlich bin ich hier schnell wieder weg!“. Sondern so, dass du kurz loslässt und den Moment genießt.
        4. Mach ein paar kurze Übungen. Damit meine ich jetzt kein Fitness-Programm. Du sollst nur deinen Kreislauf etwas in Schwung bringen. Mach Hampelmänner, Liegestütze oder Sit-Ups. Oder hüpf einfach ein paar Mal auf und ab und schwing dabei die Arme. Ganz egal.
        5. Gönn dir eine angenehme Dusche. Nimm dir ein paar Minuten Zeit dafür und sieh es als mehr als eine Notwendigkeit. Spür das Wasser auf deinem Körper und wie er immer munterer wird. Ein Tipp für Mutige: Kalt duschen garantiert dir, dass du danach munter bist.
        6. Frühstücke. Und das heißt nicht, sich einen schnellen Kaffee in der Küche runterzuschütten. Mach dir ein gesundes und vitalisierendes Frühstück. Sei es eine Eierspeis mit frischen Tomaten und einem Schuss Leinöl, ein Vollkornbrot mit Avocado oder ein Müsli mit frischen Früchten. Was auch immer dir am liebsten ist. Hauptsache du stopfst nicht alles schnell in dich rein, sondern nimmst dir Zeit dafür.
        7. Freu dich auf den Tag. Überleg dir beim Frühstück, auf was du dich heute freuen kannst. Denk nicht daran, was alles schlecht sein wird und welche Probleme sich dir vielleicht in den Weg stellen. Bleib positiv und freu dich auf den Tag.

    Mit dieser einfachen Morgenroutine startest du motiviert und frisch in den Tag. Dein Körper und dein Geist sind bereit für die Aufgaben des Tages. Probiers aus und lass dich überraschen!

    Was gehört bei dir zu einem erfolgreichen Morgen dazu?

    In diesem Sinne – glaub an dich und lass dich nicht unterkriegen!

    Clara

    Photo by Viktor Hanacek on picjumbo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *