Blog Momentum 5 – Branding

branding

Heute gehts beim Blog Momentum um Farben und Schriften. Wieso das so wichtig ist? Weil du darüber deine Inhalte visualisierst. Du gestaltest deine Markenwelt so, dass sie zu dir, deinen Themen, deinem Business passt. Jede Farbe hat ihre eigene Emotion. Ebenso jede Schrift.

Für mich zu spät…

Meine Website ist seit ca. einem Monat online. Klar, dass ich da diese Fragen für mich schon beantwortet habe. Obwohl ich ehrlich gestehen muss, dass ich mich nicht so intensiv damit auseinandergesetzt habe wie Markus Cerenak im Video.

Ich habe ein gratis-WordPress-Theme. Da kann man nicht alle Dinge selbst einstellen bzw. ändern. Aber das ist für mich ok. Im Rahmen meines Themes habe ich alles so gestaltet, wie es mir passt. Ich neige zur Schlichtheit. Das macht die Sache einfacher 😉

Farben

Wie schon erwähnt, weckt jede Farbe in uns bestimmte Emotionen. Hier ein paar Beispiele:

  • Gelb: Wärme, Optimismus, Lebensfreude, Neid, Eifersucht, Geiz, Hass.
  • Grün: Natürlichkeit, Hoffnung, Zuversicht, Frische, Gesundheit, Jugend, Natur, Gift.
  • Blau: Harmonie, Zufriedenheit, Treue, Vertrauen, Zuverlässigkeit, Ruhe, Sehsucht, Kälte, Kühle.
  • Rot: Dynamik, Glück, Freude, Energie, Leidenschaft, Liebe, Impulsiviät, Zorn, Aggression.
  • Weiß: Licht, Glaube, Anfang, Sauberkeit, Unschuld, Bescheidenheit, Wahrheit, Neutralität, Klugheit, Wissenschaft, Genauigkeit.
  • Schwarz: Dunkelheit, Tod, Leere, Bedrängnis, Einsamkeit, Gefühllosigkeit

(frei nach Wikipedia und diesen Seiten)

Ich habe mich für eine Rot-Weiß-Grau Kombination entschieden. Der Header, die Verlinkungen und die Buttons sind rot. Wie oben erwähnt soll das Energie, Dynamik und Leidenschaft ausdrücken. Und das will ich mit meiner Website vermitteln. Weiß als Hintergrund passt gut zur von mir erwähnten Schlichtheit. Zu viele Farben wirken für mich schnell überfrachtet. Und Grau für die Footer dient der Abgrenzung und Hervorhebung von z.B. dem Newsletter.

Schriften

Mein Theme hat eine fix eingestellte Schrift. Mit der ich zufrieden bin. Daher habe ich sie so belassen. Was ich mir natürlich überlegt habe: Wie groß sollen die Zwischen-Überschriften sein. Sollen Wörter fett oder kursiv geschrieben sein usw. Ich bin sicher, dass es den Aufwand wert ist, sich intensiv Gedanken über die Schriften zu machen. Ich bin mit dem Aussehen meiner Seite und den dazugehörigen Schriften glücklich. Deshalb ist es im Moment kein Thema für mich.

In diesem Sinne – glaub an dich und lass dich nicht unterkriegen!

Clara

starter-150x150

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *