Wie du herausfindest was du wirklich willst

was-ich-wirklich-will

Ich sitze in der Arbeit vorm Computer, doch in Gedanken bin ich ganz weit weg. Ich bin unzufrieden mit meinem Job, fühle mich nicht gefordert und habe das Gefühl, meine Zeit hier nur abzusitzen und zu vergeuden. Ich überlege, was ich machen würde, wenn ich machen könnte, was ich wollte. Reisen steht ganz oben auf der Liste. Gute Bücher lesen, mehr Zeit mit Familie und Freunden verbringen. Mehr Sport machen. Mir fallen genug Dinge ein, die ich lieber machen würde als meinen Job. Und die auch sinnvoller wären. Aber das ist doch nur eine Utopie. Oder?

Machst du, was du wirklich willst?

Du kennst das vielleicht. Das Gefühl, nicht das zu machen, was du wirklich willst. Sondern einen Job, um die Miete zu bezahlen. Oder um shoppen, essen oder ins Kino gehen zu können. Sehr viel Spaß macht dir das zwar nicht. Aber darum gehts ja auch gar nicht. Zumindest wird uns das von klein auf so beigebracht. Einen Job macht man, um Geld zu verdienen und sich ein „schönes“ Leben leisten zu können. Aber was ist schön daran, seine Zeit damit zu verbringen, etwas zu machen, was man nicht mag? Worin man keinen Sinn sieht. Was einen nicht erfüllt. Und was noch dazu kommt: Meist hat man trotzdem keine Zeit für die Dinge, die einem wichtig wären. Weil Geld alleine reicht nun mal nicht, um glücklich zu sein.

Ich habe mir diese Fragen gestellt:

  • Was will ich in meinem Leben machen?
  • Was ist mir wichtig?
  • Was ist mein Traum?
  • Was ist mein Ziel?
  • Wie kann ich damit Geld verdienen?

Weil seien wir uns mal ehrlich – ohne Geld gehts eben nicht wirklich. Zumindest nicht, wenn wir uns nicht einschränken und uns weiterhin alles leisten können wollen, was wir brauchen und wollen. Und genau an dem Punkt beginnen die Zweifel zu nagen: Wie soll das gehen? Etwas zu machen, was mir Spaß macht und trotzdem Geld verdienen? Ich hätte gerne mehr Zeit, aber das bedeutet doch automatisch weniger Geld oder? NEIN, eben nicht.

Die Sache mit der Zeit

Es gibt genug Möglichkeiten eine erfüllende Tätigkeit und Geld verdienen zu kombinieren. Und was die Frage der Zeit betrifft: Das Problem ist oft gar nicht die Zeit, in der wir aktiv arbeiten. Sondern die, in der wir an einem festgelegten Ort (im Büro) sitzen müssen, egal ob etwas zu tun ist oder nicht. Egal ob wir in 2 Stunden produktiver waren als ein Kollege in 8. Egal ob wir all unsere Aufgaben bis zu Mittag erledigt haben oder nicht. Wir müssen dort sitzen bleiben. 8 Stunden lang. Jeden Tag. Das ist zermürbend. Und unbefriedigend.

Was würde also dabei herauskommen, wenn wir jeden Tag 4 Stunden produktiv an etwas arbeiten, das uns Spaß macht? Würden wir nicht viel mehr zustande bringen? Und hätten trotzdem mehr Zeit? Ich bin überzeugt davon!

Dir fehlt die Idee?

Stellt sich also nur mehr die Frage, wie du das umsetzen kannst. Das Wichtigste ist natürlich, dass du dir selbst klar darüber wirst, was du willst. Wenn du alles machen könntest. Wenn Geld keine Rolle spielen würde. Und du nicht an einem bestimmten Ort sein müsstest. Was würdest du tun? Wofür würdest du jeden Tag mit einem Lächeln aufstehen und dich auf deinen Tag freuen? Nimm dir einmal 10 Minuten Zeit und überleg dir das. Schreib dir auf, was dein Traum ist. Was dein Ziel ist. Und wie du es erreichen willst. Diese Fragen helfen dir dabei:

  • Was wollte ich als Kind werden?
  • Was ist mir an einem Job am wichtigsten? Geld? Zeit? Sinn? Selbstständigkeit? Freie Zeiteinteilung? Örtliche Unabhängigkeit?
  • Was interessiert mich wirklich?
  • Womit könnte ich mich die nächsten Jahre beschäftigen, ohne dass das Thema langweilig wird?

So weit, so gut. Aber was heißt das jetzt konkret? Welche Jobs gibt es, bei denen das möglich ist? In der heutigen Zeit brauchst du für viele Arten von Arbeit nur mehr einen Laptop und Internet. Du kannst zeitlich und örtlich unabhängig arbeiten. Bist flexibel und dein eigener Boss. Das ist natürlich auch mit Arbeit verbunden. Aber wenn du etwas findest, das dir Spaß macht, dann ist das eine Bereicherung. Immer nur faul herumliegen wird mit der Zeit langweilig. Irgendwann sehnt man sich wieder danach, etwas Sinnvolles zu tun. Etwas, worauf man stolz sein kann. Was Spaß macht. Was einen erfüllt.

Konkret kannst du…

  • einen Blog schreiben. Finde ein Thema, das dich fasziniert und vielleicht schon lange beschäftigt. Beginne, deine Gedanken aufzuschreiben und zu teilen. Das lässt sich auch gut verbinden mit z.B. Reisen, Kochen, Sport usw.
  • Affiliate-Seiten aufbauen. Genauere Infos dazu findest du hier.
  • Coachings, Trainings, Kurse oder Ähnliches anbieten (über eine Website und/oder Social Media).
  • digitale Produkte erstellen und verkaufen; z.B. ein E-Book oder einen Video-Kurs (über eine Website und/oder Social Media).

Oder du kannst es so wie ich machen. Dir ein außergewöhnliches und einzigartiges Unternehmen wie RINGANA suchen und Teil davon werden. Dich als Partner davon selbstständig machen. Und wenn es dir Spaß macht zusätzlich einen Blog schreiben. Wenn du dich für diese Art der Selbstständigkeit interessierst, findest du hier genauere Infos.

Wieso es sich immer lohnt

Du siehst – es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie du einen anderen Weg gehen kannst als den klassischen 9 to 5 Job. Einen Weg, der genauso mit Anstrengungen und Arbeit verbunden ist. Es wäre falsch dir einreden zu wollen, das alles ginge wie von allein. Aber du arbeitest dann für dich. Dafür, dass du mehr Zeit hast. Mehr Freiheit. Mehr Selbstbestimmung. Und mehr Freude bei der Arbeit. Glaubs oder nicht – wenn du voll in deinem Element bist und gerne machst, was du tust, dann wirst du kein Problem damit haben, mal bis 10 am Abend vorm Computer zu sitzen. Weil dir klar ist, dass es dich weiterbringt. Weil du motiviert bist. Und weil du weißt, dass du an einem anderen Tag vielleicht schon um 12 Uhr Mittags Feierabend machst.

Lass dich von Joseph Addison inspirieren:

„Unentschlossenheit gegenüber den Lebenszielen, die sich uns zur Wahl stellen, und die Unbeständigkeit bei ihrer Verfolgung sind die Hauptursachen unseres ganzen Unglücks.“

Hast du schon herausgefunden, was für dich eine erfüllende Tätigkeit ist? Und hast du den Schritt gewagt, dir diesen Traum zu erfüllen? Sags mir in den Kommentaren.

In diesem Sinne – glaub an dich und lass dich nicht unterkriegen!

Clara

2 Gedanken zu “Wie du herausfindest was du wirklich willst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *